Fragen und Antworten

Wie finde ich eine*n passende*n Autor*in?

Wenn Sie noch nicht wissen, welche Autor*in Sie für Ihre Veranstaltung wünschen, lassen Sie sich am besten durch uns beraten. Informationen zu den einzelnen Autor*innen finden Sie sonst auch in unserer Autorendatenbank.

Wie beantrage ich eine Lesung?

Bitte beantragen Sie ihre Lesungen schriftlich, wenn Sie zum ersten Mal mit dem FBK zusammenarbeiten (E-Mail, Brief, Fax), sonst geht es auch per Telefon. Die Anfrage muss die vollständige Anschrift des Veranstalters, den Namen der Kontaktperson und deren Telefonnummer enthalten. Einzelheiten zu den Lesungen können noch geklärt werden. Hilfreich sind die zeitlichen Vorstellungen, die Anzahl der geplanten Lesungen und die Klassenstufen.

Wann muss ich die Lesung beantragen?

Im Januar wird die Jahresplanung für das laufende Kalenderjahr gemacht. Wenn Sie sicher in die Kalkulation kommen möchten, müssen Sie sich bis Weihnachten für das Folgejahr mit Ihren Wünschen gemeldet haben. Auch im laufenden Jahr ist jedoch immer eine Nachfrage möglich und sinnvoll, denn oft gibt es noch zusätzlich Mittel von Stiftungen oder für Projekte, die erst im Laufe des Jahres bewilligt werden. In jedem Fall sollten Sie mindestens drei Monate vorher mit den Planungen beginnen und sich beim FBK gemeldet haben.

Welche Kosten kommen auf unsere Schule zu?

Die Autor*innen erhalten ihr Honorar vom FBK. Die Schule (oder andere Einrichtung) beteiligt sich ihrerseits an den Kosten mit 140,- € pro Lesung, die dem FBK nach Rechnung überwiesen werden. Eine Zuschussfinanzierung ist nicht möglich. Anfallende Nebenkosten (Fahrt/Übernachtung) sind Verhandlungssache. In der Regel werden die Übernachtungskosten vom örtlichen Veranstalter getragen. Bei hohen Nebenkosten (z.B. weite Fahrt) und bei größeren Veranstaltungen (Buchwochen mit zahlreichen Lesungen) erwarten wir eine Beteiligung (ggf. Übernahme) an den Nebenkosten.

Welche Kosten übernimmt der FBK an einer Lesung?

Der FBK übernimmt die Abrechnung der Autor*innen nach Standardhonorarsätzen und er erstattet die Fahrtkosten nach dem Reisekostengesetz. Außerdem zahlt der FBK den Betrag für die Künstlersozialkasse und Unfallversicherung der Autoren. Das sind dann ca. ein Drittel der Gesamtkosten, die der FBK aus der Landesförderung oder anderen Mitteln bestreitet.

Was mache ich, wenn ich vom FBK eine Absage erhalte?

Es gibt zwei Möglichkeiten:
Sie verschieben die Lesungen auf einen späteren Zeitpunkt.
Sie gehen auf Sponsorensuche (örtliche Bank oder Kreditinstitut, Buchhandlung, Bücherei, Förderverein der Schule ...) und sprechen mit dem FBK die Gesamtkosten und die Durchführung ab.

Wie bereite ich einen Autorenbesuch vor?

Schauen Sie in unsere Dokumente Checklist 1, Checklist 2 und Checklist 3. Wenn noch Fragen offen sind, rufen Sie uns an:
0511 980 5823.

Wer kann einen Zuschuss beantragen?

Schulen, Bibliotheken und auch freie Träger und außerschulische (Bildungs)einrichtungen. Kommerzielle Veranstalter können nicht unterstützt werden.

Was mache ich, wenn ich eine*n Autor*in einladen möchte, die/der nicht im Bödecker-Verzeichnis zu finden ist?

Wir fördern auch Autor*innen, die nicht in unserem Verzeichnis aufgeführt sind, sofern sie für die Literaturvermittlung an der Schule geeignet sind. Allerdings bitten wir Sie in dem Fall darum, dies vorab mit der Geschäftsstelle abzusprechen.

© 2020 Bundesverband Friedrich-Bödecker-Kreis