Unsere Autor*innen von A bis Z

Ausblick

2022 wird im Zeichen von großen Projekten und lokalen Partnerschaften stehen. Denn Kooperationen sind das A und O unserer Arbeit. Gemeinsam mit dem Förderverein Kinderzirkus Giovanni als Veranstalter, unterstützt von der Landeshauptstadt Hannover, bringen wir Ende Mai beim Kinderliteraturfestival „Salto Wortale“ spannende Geschichten und Workshops zum Thema „Mensch, Tiere!“ ins Zirkuszelt.

Und für alle, die nicht in Hannover vor Ort sein können, kommt das Festival mit „Salto Wortale plus“ direkt und digital ins Klassenzimmer.

Zum Motto „Mut im Bauch!“ können sich Klassen der Stufen 5 bis 12 für eine von 20 zweitägigen Schreibwerkstätten bewerben, die wir landesweit veranstalten. Das Projekt „Autor*innen in der Schule“ wird von der VGH-Stiftung unterstützt und startet nach den Sommerferien.

Ein weiterer Höhepunkt im kommenden Jahr: Die seit mehr als 50 Jahren als TREFFPUNKT bekannte Autorentagung wird im September ausnahmsweise nicht in Hannover stattfinden, sondern am Gründungsort des Bundesverbands der Friedrich-Bödecker-Kreise in Mainz. Wir feiern 40-jähriges Jubiläum.

Auch 2022 werden wir wieder Ganz-, Halbjahres- oder Kurzmodule im Rahmen von „Kultur macht stark – Wörterwelten“, „Schule:Kultur“ und „Aufholen nach Corona“ umsetzen. Dabei führen wir viele kleinere und größere Kooperationsprojekte in schon bestehenden Partnerschaften fort oder bringen neue auf den Weg: gemeinsam mit dem Kunstverein Hannover, dem Sprengel Museum Hannover, der Villa Seligmann, der Deutsch-Finnischen Gesellschaft, der Antenne Métropole und dem Institut français, dem Literarischen Zentrum in Göttingen und vielen mehr.

Hauptziel unserer Arbeit ist aber auch im kommenden Jahr die Vermittlung von Autorenbegegnungen in ganz Niedersachsen. Dabei setzen wir vor allem auf die langjährige Zusammenarbeit mit den Veranstaltern von Jugendbuchwochen wie Bad Harzburg, Braunschweig, Celle, Göttingen, Papenteich, Peine, Salzgitter, Verden oder Wolfenbüttel. Sie ermöglichen jungen Leser*innen eine intensive Auseinandersetzung mit Geschichten und verschaffen ihnen jede Menge Ein- und Ausblicke. Dies ist dem engagierten Einsatz unserer Autor*innen zu verdanken.

Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten, Anmeldefristen etc. gibt es rechtzeitig auf unserer Website.