Unsere Autor*innen von A bis Z

„Die Sprache der Demokratie“ – Schreibwerkstatt mit Dorit Linke ab Klassenstufe 7

Dorit Linke möchte bei ihrer Arbeit mit Jugendlichen verstärkt Bezüge zur aktuellen gesellschaftspolitischen Situation herstellen und bietet die interaktive Schreibwerkstatt „Sprache der Demokratie“ an. Die Teilnehmenden der Werkstatt werden dafür sensibilisiert, dass Sprache informieren, lenken, überzeugen und verführen und dadurch unser Handeln bestimmen kann. Die Teilnehmenden lernen zu unterscheiden zwischen einer demagogischen und einer demokratischen Sprache. Viele Jugendliche informieren sich heute über die sozialen Medien. Die Wahrscheinlichkeit, dort auf Fake News zu treffen, ist hoch.

Inhalte der Schreibwerkstatt für Klassen ab Stufe 7

Wie erkenne ich Demagogie, was sind ihre Stilmittel?
Analyse von Texten: Handelt es sich um eine demokratische oder eine autoritäre/demagogische Sprache?
Wodurch zeichnen sich vertrauenswürdige Quellen aus?
Wie erkenne ich Fake News?

Im Rahmen der Schreibwerkstatt verfassen die Jugendlichen eigene Texte, beispielsweise beschreiben sie identische Inhalte mit unterschiedlichen Stilmitteln und tauschen sich über die Ergebnisse aus. Wie unterscheiden sich die Texte und die ausgelösten Gefühle bei Anwendung einer demagogischen oder einer demokratischen Sprache?

Über die Autorin

Dorit Linke ist 1971 in Rostock geboren. Die politische Aufbruchstimmung in der DDR erlebte sie Ende der 1990er Jahre bewusst mit und nahm an den Demonstrationen der Bürgerbewegung im Herbst 1989 teil. In ihrem Roman „Jenseits der blauen Grenze“, der 2015 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert war, als Theaterstück aufgeführt wird und Schullektüre ist, verarbeitet sie die 1980er Jahre und die unterschiedlichen politischen und persönlichen Erfahrungen ihrer Generation. Dorit Linke ist Zeitzeugin der „Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur“ und Mitglied der Vereinigung „Autoren helfen“, die sich für humanitäre und soziale Anliegen einsetzt. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Praktische Informationen

Die Schreibwerkstatt findet in Präsenz statt und auf Wunsch auch digital.
Kontakt: info@fbk-niedersachsen.de / Tel. 0511 980 58 23